Tipps beginnend mit D

Deutsches Architekturmuseum

Im Deutsche Architekturmuseum (DAM) finden mehrmals im Jahr wechselnde Sonderausstellungen zu Aspekten der internationalen Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts statt. In der Dauerausstellung können Kinder und Eltern anhand von Modellen die Entwickung moderner Architektur nachvollziehen.

Der Erweiterungsbau des Städel Museums - Außenansicht

Deutsches Filmmuseum, Frankfurt

Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt präsentiert Ausstellungsstücke aus der Filmgeschichte und zeigt Arbeitsschritte der Produktion. Kindern und Jugendlichen werden Filmkultur und Medienkompetenz vermittelt.

Der Erweiterungsbau des Städel Museums - Außenansicht

Dialogmuseum, Frankfurt

Im Diolagmuseum Frankfurt kann man in eine Welt ohne Licht eintauchen. In sechs Erlebnisräumen erfährt man Alltagssituationen (z.B. Spaziergang, Stadtbummel, Bootsfahrt) in Dunkeln - geleitet von blinden Mitarbeitern. So lernt man das Gewohnte aus einer völlig anderen Perspektive wahrzunehmen.

Dommuseum, Frankfurt

Im Dommuseum Frankfurt wird die wechselvolle Geschichte des 'Kaiserdoms' dokumentiert. Die meisten Ausstellungsstücke sind dem eigentlichen Domschatz zuzuordnen: liturgische Geräte und Gewänder sowie Reliquiare aus der Zeit vom Hochmittelalter bis zum 20. Jahrhundert.

Dottenfelderhof, Bad Vilbel

Auf dem Dottenfelderhof in Bad Vilbel wird bereits seit über tausend Jahren Landwirtschaft betrieben. So steht die gesamte Anlage unter Denkmalschutz. Hier erhalten Kinder und Schulklassen aus der Großstadt einen guten Einblick in die Arbeit eines landwirtschaftlichen Betriebes.

Dunkelkaufhaus, Wetzlar

Das Dunkelkaufhaus in Wetzlar schult den Geruchs-, Tast-  und Geschmackssinn von Kindern und Eltern. In drei 'Erlebnisräumen' werden Kindern Aufgaben gestellt, die sie im Dunkeln lösen sollen. Im Dunkelcafé schließlich kann man Getränke und Snacks ordern - die natürlich im Dunkeln bezahlt und verzehrt werden.